Erlanger Rädli

Die Rad-Rallye für alle am 1. Mai

Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. – Rädli-Station 7 (grüne Route)

Infostand der Gebietsbetreuung Sandmagerrasen Schutzgebiete um Erlangen, Landschaftspflegeverband Mittelfranken

Allerhand Sand!

Erlangen liegt zwar nicht in der Wüste, aber dennoch findet sich in und um Erlangen eine Menge Sand: Die beiden Naturschutzgebiete „Tennenloher Forst“ und „Exerzierplatz“, aber auch die „Riviera“ zeichnen sich vor allem durch die weitläufigen Sandlebensräume aus. Auf den ersten Blick scheint der Sandboden öd und leblos, doch wer einen zweiten Blick wagt, entdeckt wahre Schönheiten unter den Sandbewohnern. Lassen Sie sich von den Gebietsbetreuerinnen des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken in die Welt von Ameisenlöwe und Silbergras entführen und entdecken Sie die Lebenswelt der Fränkischen Wüste! Auch wenn Sie sich über die Urwildpferde im Tennenloher Forst informieren möchten, freuen wir uns auf ein Gespräch mit Ihnen, während die Kinder Sandbilder gestalten oder über einem Insektenquiz knobeln. Sie finden den Stand des Landschaftpflegeverband Mittelfranken am 01. Mai (Nr. 7, grüne Route) an der Riviera östlich des Bürgermeisterstegs und westlich des Hubschrauberlandeplatzes.

Naturschutzgebiete Erlangen

 

 

 

 

 

 

Erlanger Rädli 2016

 

 

 

 

 

Erlanger Rädli Naturschutz

 

Kommentare sind geschlossen.