Erlanger Rädli

Fahrrad-Rallye für die ganze Familie am 1. Mai

Zentrum für selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. (ZSL e.V.) – Station Nr. 89

Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. (ZSL e.V.) in der Luitpoldstr. 42 ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet vor rund 30 Jahren mit dem Ziel, die Lebensbedingungen aller Menschen mit Behinderung zu verbessern und ihr Recht auf Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe durchzusetzen.

Der Verein ist Träger einer Beratungsstelle, einer Assistenzorganisation sowie der EUTB, der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung nach dem Bundesteilhabegesetz in Erlangen, Fürth und im Landkreis Erlangen-Höchstadt, sowie Träger des Projektes „Kommune Inklusiv“ der Aktion Mensch in Erlangen.

Während der Rädli können Sie sich umfassend über die Arbeit des ZSL und der einzelnen Projekte informieren. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, direkt mit Mitgliedern der Selbsthilfegruppe Erlangen für Ertaubte, Schwerhörige und CI-Träger zu sprechen. Die Selbsthilfegruppe „Grenzgänger“ klärt über die psychische Erkrankung „Borderline“ auf und gibt Tipps für ein Leben damit.

Sie und Ihre Kinder können einen Rollstuhlparcour abfahren, Hilfsmittel für Blinde ausprobieren, Schwerhörigkeit nachvollziehen und an einem Riesenpuzzel der Soziallandschaft mitbauen.

Besuchen Sie uns auf der roten Route (Sparkasse), wir sind die Station 89 und freuen uns auf Ihr Kommen!

Kommentare sind geschlossen.